Es ist mal wieder soweit – die kleine Geschichte mit dem Darkweb geht jetzt endlich weiter. Wie ihr wisst habe ich euch ja bereits gezeigt wie man einen eigenen Webseiter mit einem Raspberry Pi machen kann. Ebenfalls habe ich euch bereits gezeigt, wie man ins Darkweb oder Deepweb eintauchen kann. Heute verbinde ich beide Themen und ich zeige euch wie man den eigenen Webserver mit dem Darkweb verbinden kann und wie man dann seine eigene Webseite ins Darkweb bringen also hosten kann.

Das klingt jetzt sehr kompliziert ist aber noch viel einfacher als das Hosten einer normalen Webseite.

Ich kann mir gut vorstellen, dass je mehr Länder ihre Bürger mit Internetschikanen beglücken, desto mehr Menschen werden in das Darkweb eintauchen. Ich denke da jetzt besonders an den Uploadfilter der die deutsche Regierung beschlossen hat und in wenigen Tagen live gehen muss.

Also liebe Leserinnen und Leser – hier ist die kleine Anleitung für euren eigenen Webserver im Darkweb

Video

Befehle

Tor installieren

1
sudo apt install tor

Tor Config-File aufrufen

1
sudo nano /etc/tor/torrc

Tor Config File anpassen

Entfernt die # vor diesen 2 Zeilen – man findet die weiter unten im torrc Config-File

1
2
HiddenServiceDir /var/lib/tor/hidden_service/
HiddenServicePort 80 127.0.0.1:80

Tor Server checken

1
sudo service tor status

Tor – Onion URL auslesen

Gib den folgenden Befehl ein:

1
sudo cat /var/lib/tor/hidden_service/hostname

Danach bekommst du eine URL wie abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.onion zu sehen und das ist dann die URL mit der deine Webseite im Darkweb abrufbar ist.