Wir alle – egal ob man nur ein Webseiten Betreiber ist oder ein Blogger oder man Business übers Internet macht, wir alle bekommen regelmässig email. Manchmal behauptet eine eMail dass eine Lieferung nicht angekommen ist, mal will man uns weismachen, dass die Bank die Pinnummern vergessen hat oder manchmal möchte der Nigerianische Prinz uns 234209809238049820398402983048203580934805938460984509684059680495860928430527304780349860394586.34 $ zuschicken weil wir mit ihm anscheinend verwandt sind.

Auch wenn wir jetzt bereits Ende 2021 haben (ja in 5 Monate ist fast Weihnachten) funktionieren diese Art eMail halt immer noch – man nennt sie Spam Mails oder direkter Phishing eMails.

Unter dem Begriff Phishing versteht man Versuche, sich über gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurznachrichten als vertrauenswürdiger Kommunikationspartner in einer elektronischen Kommunikation auszugeben. Ziel des Betrugs ist es z. B. an persönliche Daten eines Internet-Benutzers zu gelangen oder ihn z. B. zur Ausführung einer schädlichen Aktion zu bewegen. – Quelle: Wikipedia

Jedesmal wenn wieder so eine Phishing Welle durch die Schweiz fegt und dann eMails verschickt werden wie „Ihre Webseite wurde deaktiviert“ oder „Ihre Domain wurde abgeschaltet“ bekomme ich von meinen Kunden panische Anrufe. Die haben dann Angst dass ihre Webseite wirklich nicht mehr läuft oder ihre Domain deaktiviert worden ist oder oder oder. Dann muss ich sie immer beruhigen.

Da ich solche Anrufe überhaupt nicht mag, habe ich hier mal ein Video gemacht und zeige euch wie ich solche eMails checke wo ich nicht weiss, ob die echt sind oder eben Fake.

Video

Ich hoffe euch hilft das Video jetzt diese eMails besser zu erkennen ohne das ihr zuerst in Panik ausbrecht.