Für alle die es nicht wissen, wir hier in der Schweiz haben eine sehr aktive politische Landschaft. Ich weiss für Deutsche oder Österreicher, die alle 10 Jahre mal kurz einer Partei eine Stimme geben können, ist das sehr schwer zu verstehen.

Wir hier in der Schweiz stimmen alle 3 Monate über neues politisches Zeug ab. Mal gehts nur um ein Budget für ein Neubau eines Schulhauses, mal gehts darum ob man kriminelle Ausländer ausschaffen soll und manchmal geben wir auch mal einem Politiker eine Stimme. Das hat den Vorteil das wir über alles abstimmen dürfen, wenn man die Stimmen dafür bekommt. Der Nachteil ist aber, dass es manchmal halt sehr lange dauert bis wir eine Entscheidung haben. So dauerte es zb halt ein paar hundert Jahren bis man die meisten Schweizer überzeugen konnte, dass auch Frauen Abstimmen dürfen sollen…

Die Abstimmung

Im Herbst gibts wieder eine neue Abstimmung diesmal gehts darum ob alle heiraten dürfen (Erklärung des Parlaments). Ja jetzt gibts halt immer noch Mitbürger die das als Untergang der Schweiz betrachten und darum jetzt schon in den Abstimmungskampf einsteigen.

Heute machen alle auch Abstimmungskampf im Internet und so auch die Gegner. Die haben dann Facebook Werbung geschaltet.

ehe fuer alle - Facebook mischt sich in Abstimmungen ein - Sowas gehört bestraft #PFUI

Nun aber hat sich Facebook entschieden, diese Werbung löschen. Sie haben dafür ihr Lieblingsartikel die Gemeinschaftsregeln dafür genommen, sie sagen es sei Hassrede…

Ich persönlich finde es sehr bedenklich wenn ein Amerikanischer Konzern sich in Länder Abstimmungen einmischt und solches Zeug zensiert.

Ich hoffe die Gegner dieser Abstimmungen zeigen nun diesen Konzern an.

Denke es wird Zeit wenn nationale Gericht auch Facebook an die Kandare nehmen – denke eine Busse von 100’000’000 CHF wäre hier angebracht oder gleich eine Schweizweite Facebook, Instagram, Whatsapp Sperre…

Was wird wohl passieren?

Ich denke mein Wunsch wird nicht erfüllt – niemand legt sich mehr mit Facebook an. Ich gehe davon aus, dass alle Menschen auf dem Planeten (ok ein paar Randregionen ausgenommen) haben wohl einen Facebook Account. Wir wissen, dass Facebook alles trackt was getrackt werden kann – vermutlich hören sie sogar die Gespräche ab (würde mich mal nicht überraschen). Also die Datenbanken von Facebook sind voller Informationen über die Menschen. Wenn nun ein Politiker oder ein Richter auf die Idee kommt, dass er sich mit Facebook anlegen möchte – dann zackt werden diese Daten geleakt und der Politiker oder Richter ist in einen Skandal verwickelt und der Kampf gegen Facebook geht unter.

Was denkt ihr?

Aber eben es würde mich doch schon interessieren, was IHR darüber so denkt. Findet ihr es gut, dass eine private Firma so viel Macht hat und ganze Länder beeinflussen kann? Sollte man hier nicht einen LEX Facebook machen (Gesetz um Facebook zu regulieren) etc? Oder ist das absolut ok wenn eine Milliardär sagst was ihr zu sehen bekommt? Oder das dieser Milliardär jetzt bestimmt was für Gesetze in einem Land herrscht?

Ich freue mich auf euer Feedback

Meine Meinung

Ich weiss ja, dass dieses Thema hart diskutiert wird und Leser die nur den Titel gelesen haben, jetzt ausflippen weil ich die Ehe für Alle hier erwähne. Da gibts jetzt sicher Leute die schreien rum und sagen ich sei ein Nazi, diese Werbung gehört verboten blablablabla.

Da ich mich schon öfters darüber geäussert habe – habe ich vor einiger Zeit auf Facebook und Instagram ein Statement gepostet das ich hier gerne nochmal reinposte.

Das hier ist meine ganz persönliche Meinung zu diesem Thema:

eric oliver maechler ehe fuer alle - Facebook mischt sich in Abstimmungen ein - Sowas gehört bestraft #PFUI