Python: Wie installiert man eine virtuelle Umgebung und wofür braucht man diese?

von | Dez 31, 2021 | Allgemein | 0 Kommentare

Wenn man mit Python programmiert, dann muss man immer wieder Erweiterungen sogenannte Packages installieren – das ist nichts weiteres wie Bibliotheken die man ja auch aus dem Javascript Universum kennt. Wenn man das aber regelmässig macht und alles global installiert und man mehrere Projekte hat, dann gibts irgendwann Versionskonflikte die ganze Projekte zerstören kann.

Damit aber alles getrennt wird und man kein Durcheinander bekommt, kann man sie in spezielle virtuelle Umgebungen packen und kann so dann in Ruhe mit Python programmieren.

Video

Befehle

Hier findet ihr nun alle Befehle aufgelistet die ihr brauchen werdet, damit ihr die virtuelle Umgebung verwenden könnt.

Neuen Ordner erstellen

Wenn man einen neuen Ordner erstellen möchte, wo man die Virtuellen Umgebungen ablegen kann, dann verwendet man diesen Befehl:

1
mkdir neuerOrdnerName

Virtuelle Umgebung installieren

Damit man die virtuelle Umgebung verwenden kann, muss man es zuerst installieren und dafür verwendet man

1
pip3 install virtualenv

. Dieses PIP sorgt dann dafür, dass man die virtuellen Umgebungen einrichten kann.
Ich persönlich trenne jedes Projekt in einen eigenen Ordner, damit ich eine schöne Übersicht habe und danach installier ich für die einzelnen Projekte so eine virtuelle Umgebung und dafür verwendet man den folgenden Befehl:

1
python3 -m virtualenv filename

Virtuelle Umgebung aktivieren

Wenn man nun die Virtuelle Umgebung verwenden möchte, dann muss man sie zuerst installieren. Also geh ich in den entsprechenden virtuelle Umgebung hinein und aktivier sie dann mit diesem Befehl.

1
. bin/activate

Nun kann ich da die PIP ganz normal zuladen und sie sind nur in dieser Umgebung installiert und nicht in der globalen Systemeinstellungen.

Nun könnt ihr mit Python in Ruhe programmieren.

Ordner löschen

Wenn ihr dann das Projekt nicht mehr braucht, könnt ihr einfach den ganzen Ordner löschen und alles ist weg. Man muss nichts deinstallieren oder im System was einstellen. Einfach Ordner löschen und Zack weg ist alles.

1
sudo rm -rf dateiname

Projekt zügeln

Wenn ihr an einem anderen Computer weiter arbeiten wollt, müsst ihr einfach schauen, dass ihr da auch Python3 installiert habt und das Virtualenv PIP und dann könnt ihr einfach den ganzen Ordner zippen und dort rüber kopieren und dann weiter programmieren.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.