Wie installiert man eine eigene Mastodon Instanz? Hier mit Linode und Cloudron

von | Mai 2, 2022 | Allgemein | 1 Kommentar

Nachdem ich euch ja gestern bereits gezeigt habe, wie man Cloudron auf einem Server installieren kann (Wie installiert man Cloudron? Beispiel hier mit Linode), geht die Reise heute weiter.

Eines der Module die Cloudron nämlich hat ist die von Mastodon. Und da ich mich entschieden habe, ein wenig Aktiver auf Mastodon zu werden, habe ich gleich die Gelegenheit gepackt und mir eine eigene Instanz aufgesetzt. Immerhin bin ich so sicher, dass mich niemand zensieren kann – das ist mir ja schon öfters bei Facebook passiert. Wenn man aber einen eigenen Mastodon Server hat, kann man selbst entscheiden was zensurwürdig ist.

Wie man das ganze installiert habe ich in diesem Video erklärt und ich denke das schafft jeder der dafür den Mut hat. Als Server habe ich wieder den bei Linode genommen

Video

Ziel meines Servers

Da ich ja nicht nur Blogge und Youtube Videos produziere versuche ich natürlich eine kleine Community aufzubauen. Nur wenn ich direkten Kontakt mit meinen Lesern und Zuschauern habe, weiss ich auch ob ich Erfolg habe. Den Erfolg aus einer Statistiktabelle abzulesen ist das eine, aber in einen Dialog mit den Leuten treten zu können ist was ganz anderes. Da ich langsam mein Experiment mit Discord als gescheitert anschaue, dachte ich mir evtl wäre Mastodon eher der Platz. Immerhin ist das wie Twitter und da kann man sich gut unterhalten. Und so möchte ich einen kleinen Mastodon Server haben, wo Youtuber, Blogger, Livestreamer ein Plätzchen finden und sich austauschen können.

No Zensur

Nachdem ich meine Mastodon Instanz installiert habe, habe ich mir natürlich auch noch einen kurzen knackigen Servertext zurechtgelegt. Ich möchte nämlich den Leuten nicht vorschreiben was sie sagen dürfen. Man sieht auf Youtube ja sehr gut, was die Youtuber da für Verrenkungen machen müssen, damit sie nicht ihren Account verlieren. Ziemlich mühsam dort.

Jeder ist willkommen

Ich hoffe ich habe eure Neugierde jetzt geweckt und ich hoffe ihr schaut mal bei mir vorbei und macht hier mit. Es ist eigentlich egal wo ihr eure Basis aufschlagt, bei mir auf dem Server oder einem der vielen anderen. Hauptsache ist, das man diese Technik nicht sterben lässt sondern mitmacht und sich verlinkt. Diese Fediverse-Technologie ist nämlich schon so weit, dass man eigene Instagram Alternativen aufbauen kann und auch selbst Youtube Alternativen. Ich werde auf alle Fälle diese 2 Tools auch mal installieren und ausprobieren.

Hier ist noch meine Mastodon Serveradresse: https://mastodon.digitalsuccess.dev/
Und das hier ist mein Mastodon Account: @[email protected]

Übrigens selbst dieser Blog hat nun eine Mastodon Adresse: [email protected]

Ich wünsche euch nun viel Spass mit eurer eigenen Mastodon Instanz





1 Kommentar

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress

Allgemein

Technik

Design

Konzept

WordPress Plugins

Interessantes

Vermarktung