wpSEO abgestellt? WP Smart SEO Plugin bekommt Notfall update – ab sofort verfügbar

von | Okt 19, 2022 | Allgemein | 0 Kommentare

Wie ihr wisst, ich war viele Jahre ein absoluter Fan vom SEO Plugin wpSEO. Wie ich ja 2021 bereits berichtet habe (wpSEO Rest in Peace oder wird das eine Buddhistische Wiedergeburt?) hat sich die Situation nicht verbessert im letzten Jahr. Es wurde sogar noch schlimmer als befürchtet.

Das Problem

Heute Morgen wollte ich einen neuen Blogbeitrag schreiben und wurde mit dieser Fehlermeldung begrüsst.

Das war wirklich kein schönes Willkommen und hat mich gleich ziemlich aufgeregt. In der Fehlermeldung habe ich gesehen dass die wpSEO API anscheinend nicht läuft und darum die Lizenz nicht funktioniert und somit das Plugin alles sperrt.

Also wollte ich mal bei wpSEO schauen gehen was da los ist und da wurde ich mit dieser Nachricht begrüsst. Schnell habe ich gesehen, dass nicht nur die API, sondern die gesamte Webseite weg ist…

Da habe ich mich entschieden, dass ich ein Notfall Update für mein eignes WordPress SEO Plugin machen werde – damit ich diesen Blog weiterführen kann.

WP Smart SEO

Ich habe ja WP Smart SEO schon vor Jahren programmiert und ich verwende es eigentlich bei allen neuen WordPress Projekten und bin wirklich zufrieden. Bei den älteren WordPress Projekte habe ich es nicht im Einsatz, da läuft meistens noch wpSEO. Das Problem war, dass ich keine Lust hatte alle SEO Meta Tags bei allen Beiträgen und Seiten neu zu setzen – wenn ich wpSEO löschen würde. Das hat mich auch hier beim Chefblogger davon abgehalten es einzusetzen. Ich habe hier über 2000 Blogbeiträge und überall einzeln diese Metatags zu setzen wäre eine Arbeit die mich wohl umbringen würde – oder mindestens in den Wahnsinn treiben würde.

Aber heute Morgen hatte ich keine andere Wahl als mich mit diesem Problem zu beschäftigen.

Ich habe also jetzt eine neue einfache Funktion eingebaut, wo gefragt wird, welches SEO Plugin ich bisher eingesetzt habe – bevor ich auf WP Smart SEO migriert bin. Zur Zeit gibts 2 Möglichkeit – entweder man gibt an es sei eine frische Installation ohne SEO Plugin oder man gibt an dass zuvor eben wpSEO gelaufen ist.

Wenn man nun wpSEO auswählt, dann werden die gleichen Speichernamen verwendet wie beim wpSEO Plugin für alle Beiträge, Seiten usw…

Ja zur Zeit ist diese Auswahl ein wenig komisch, aber ich möchte dann auch noch andere Migrationsfunktionen von anderen SEO Plugins einbauen, damit man leichter von einem SEO Plugin zum nächsten wechseln kann

Version 1.4.7

Ab sofort ist die neue WP Smart SEO Version verfügbar und kann verwendet werden (Link zu WP Smart SEO).

Ich habe jetzt wie schon angesprochen eine neuer Menupunkt in der Plugin Administration eingebaut.

Man wird also jetzt gefragt ob man das ganze bei einem frischen WordPress installiert (dann verwendet man meine Datenbankbezeichnungen) und wenn man von wpSEO kommt, werden die alten verwendet.

Weitere Updates folgen

Diese Lösung ist noch nicht 100% fehlerfrei und ich werde in den nächsten Tagen da wohl noch mehrere Versionen freischalten. Aber da es ein Notfall war – und damit man kein SEO Power verliert wenn auf einmal die Seite nicht mehr läuft – denke ich das ist akzeptabel.





0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert