Twitter führt Leselimit ein

von | Jul 1, 2023 | Allgemein | 0 Kommentare

Schlagwörter: Fediverse - Twitter

Wenn Frauen zu viel Geld haben, kaufen sie sich Sextoys, wenn Männer zu viel Geld haben, gehen sie saufen….. Wenn aber Billionäre zu viel Geld haben, kaufen sie sich Firmen als Spielzeug… So auch der Elon Musk der sich vor über 1 Jahr Twitter gekauft hat. Ich wusste schon von Anfang an, dass sich bei Twitter nichts ändert, es gibt einfach andere Zensurchefs und andere grössenwahnsinnige Idioten die bei Twitter arbeiten…

Ich persönlich war von 2008 bis Novemeber 2022 täglich 24h dort live und hatte meinen mega Spass – aber dann bin ich ins Fediverse abgewandert. Dieses Dezentralisierte Netzwerk ist die Zukunft.

Anscheinend sieht das auch Elon Musk so und darum tut er alle um die User zu vertreiben. Nachdem er schon die API eingeschränkt hat und die Preise dafür erhöht hat, hat ers nun auf die Posts eingesetzt. Und nun jammert er über dein „extremes Ausmass der Datenauslese und Systemmanipulation“… was auch immer das heisst.

Aber als Resultat darauf hat er entschieden er wird eine Leselimitte einführen. Und zwar heisst as übersetzt er hat eine Beschränkung eingeführt wieviele Tweets man pro Tag lesen darf. Wer Gratis-Twitter verwendet wird bei 600 Posts gestoppt. Wer aber Twitter Premium gekauft hat und 120€ dafür bezahlt hat damit man IOs und Webzugang hat – der darf 6000 Posts lesen.

Übrigens wer sich jetzt einen neuen Account macht darf nur noch 300 Posts pro Tag lesen.

Nun mir egal was die Vogelleute auf Twitter so treiben – ich bin seit November 2022 nicht mehr dort eingeloggt gewesen – mich erreicht ihr im Fediverse unter @ eric_maechler@mastodon.digitalsuccess.dev ihr könnt mich auch auf euren Instanzen darunter erreichen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert