Google KI Bard wurde veröffentlicht.

von | Jul 13, 2023 | Allgemein | 1 Kommentar

Schlagwörter: Bard - ChatGPT - KI / AI

Es ist soweit – Google hat angekündigt, dass Bard ihre KI nun auch hier in Europa also auch in der Schweiz verfügbar ist. Wer von Bard noch nie gehört hat, es ist die KI von Google also das Konkurrenzprodukt zu ChatGPT. Und so habe ich mich gleich mal angemeldet und einen Test gemacht.

Man kann unter https://bard.google.com/ hingehen und sofort loslegen. Zuerst einmal muss man aber die „Nutzungsbedingungen und Datenschutz Deine Daten und Bard“ akzeptieren.

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

In diesen Datenschutzhinweisen und der Datenschutzerklärung von GoogleWird in einem neuen Fenster geöffnet wird erläutert, wie Google mit deinen Bard-Daten umgeht. Bitte lies diese Dokumente sorgfältig durch. Im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz wird Bard von Google Ireland Limited zur Verfügung gestellt. In allen anderen Ländern wird Bard von Google LLC zur Verfügung gestellt (jeweils bezeichnet als Google, soweit zutreffend).

Google zeichnet dein Feedback und deine Unterhaltungen mit Bard auf, erhebt zugehörige Informationen zur Produktnutzung und ermittelt Informationen zu deinem Standort. Google verwendet diese Daten gemäß seiner DatenschutzerklärungWird in einem neuen Fenster geöffnet, um Google-Produkte und -Dienste sowie Technologien für maschinelles Lernen, einschließlich Google Unternehmensprodukte wie Google Cloud, bereitzustellen, zu verbessern und zu entwickeln.

Standardmäßig speichert Google deine Bard-AktivitätenWird in einem neuen Fenster geöffnet in deinem Google-Konto für bis zu 18 Monate, wobei du den Zeitraum unter myactivity.google.com/de/product/bardWird in einem neuen Fenster geöffnet auf 3 oder 36 Monate ändern kannst. Informationen zu deinem Standort, einschließlich des ungefähren Standorts deines Geräts, deiner IP-Adresse oder der Privat- oder Arbeitsadresse in deinem Google-Konto, werden zusammen mit deinen Bard-Aktivitäten gespeichert. Weitere Informationen findest du unter g.co/privacypolicy/locationWird in einem neuen Fenster geöffnet.

Damit wir die Qualität unserer Produkte und unsere Produkte selbst verbessern können, werden deine Unterhaltungen mit Bard von unseren Prüfern gelesen, kommentiert und verarbeitet. Im Rahmen dieses Prozesses unternehmen wir aktiv Schritte, um deine Daten zu schützen. Dazu gehört auch, dass die Verknüpfungen zwischen deinen Unterhaltungen mit Bard und deinem Google-Konto aufgehoben werden, bevor sie von den Prüfern gesehen oder kommentiert werden können. Gib in deinen Unterhaltungen mit Bard keine Informationen an, anhand derer du oder andere identifiziert werden können.

Einstellungen konfigurieren

Einstellungen und Tools, um deine Daten und deine Privatsphäre zu schützen, findest du in deinem Google-KontoWird in einem neuen Fenster geöffnet.

Wenn du Bard verwenden möchtest, ohne dass deine Unterhaltungen in deinem Google-Konto gespeichert werden, kannst du das Speichern deiner Bard-Aktivitäten pausierenWird in einem neuen Fenster geöffnet. Unter myactivity.google.com/product/bardWird in einem neuen Fenster geöffnet kannst du deine Prompts ansehen oder deine Unterhaltungen mit Bard aus deinen Bard-Aktivitäten löschen. Bard-Unterhaltungen, die von Prüfern gelesen oder mit Anmerkungen versehen wurden, werden beim Löschen deiner Bard-Aktivitäten nicht entfernt, da sie separat gespeichert werden und nicht mit deinem Google-Konto verknüpft sind. Sie werden stattdessen bis zu drei Jahre lang aufbewahrt.

Auch wenn das Speichern deiner Bard-Aktivitäten deaktiviert ist, werden deine Unterhaltungen bis zu 72 Stunden lang in deinem Konto gespeichert. Das ermöglicht Google, diesen Dienst anzubieten und Feedback zu verarbeiten. Diese Aktivität wird nicht in deinen Bard-Aktivitäten angezeigt.

Wenn du diese Einstellung deaktivierst oder deine Bard-Aktivitäten löschst, können andere Einstellungen wie z. B. Web- & App-AktivitätenWird in einem neuen Fenster geöffnet oder der StandortverlaufWird in einem neuen Fenster geöffnet unter Umständen weiterhin deinen Standort und andere Daten im Rahmen der Nutzung anderer Google-Dienste speichern.

Du kannst gemäß unseren Richtlinien oder anwendbaren Gesetzen eine Entfernung von Inhalten beantragenWird in einem neuen Fenster geöffnet. Du kannst deine Daten auch exportierenWird in einem neuen Fenster geöffnet.

Weitere Informationen darüber, wie Bard funktioniert und wie Google deine Bard-Daten nutzt, findest du unter Häufig gestellte Fragen zu Bard und in der Hilfe zum Datenschutz bei BardWird in einem neuen Fenster geöffnet.

Was du wissen solltest

  • Bard verwendet deinen Standort und deine bisherigen Unterhaltungen, um dir die bestmögliche Antwort zu geben.
  • Bard ist eine experimentelle Technologie und kann gelegentlich falsche oder unangemessene Informationen liefern, die nicht die Auffassung von Google widerspiegeln.
  • Verlasse dich nicht auf die Antworten von Bard, wenn du medizinischen, rechtlichen, finanziellen oder anderen professionellen Rat erhalten möchtest.
  • Du solltest während deinen Unterhaltungen keine vertraulichen Informationen mit Bard teilen.
  • Dein FeedbackWird in einem neuen Fenster geöffnet hilft uns, Bard noch besser zu machen.

Nutzungsbedingungen

Du erklärst dich damit einverstanden, dass deine Verwendung von Bard den Google-NutzungsbedingungenWird in einem neuen Fenster geöffnet und den Zusatzbedingungen für generative KIWird in einem neuen Fenster geöffnet unterliegt.

Wenn du ein im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) ansässiger VerbraucherWird in einem neuen Fenster geöffnet bist, hast du laut den dort geltenden Verbraucherschutzgesetzen das Recht, innerhalb von 14 Tagen nach deiner Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen diese zu widerrufen, wie in der EU-Muster-WiderrufsbelehrungWird in einem neuen Fenster geöffnet erläutert.

Nachdem ich dann diese Datenschutzerklärung (ein guter Witz) unterzeichnet habe, ist nochmal ein Popup aufgetaucht

Die Oberfläche

Nachher kommt man zur Oberfläche dieser KI und wie man hier sehr schnell sehen kann, siehts sehr ähnlich aus wie ChatGPT.

ChatGPT vs Bard

Als nächstes habe ich dann gleich mal ein Vergleich gemacht und zwar zwischen ChatGPT und Bard. Und meine Frage war, was er genau über den Kanton St.Gallen weiss.

ChatGPT hat mir dann gleich ein Roman präsentiert und die Reaktionszeit war etwa so schnell wie eine Schnecke im 10cm Lauf.

Und danach kam Bard mit seiner Antwort.

Nun ihr könnt selber Lesen und vergleichen. Mir persönlich gefällt die Antwort von Bard ein wenig besser, ist eine schöne Zusammenfassung auch wens es fehlerhaft ist 🙂 Ich wusste zum Beispiel nicht, dass der Kanton St.Gallen ein eigenes Land ist. Aber ich bin Bard da auch nicht böse, immerhin hat selbst Meta die Schweiz zur EU gezählt und darum Thread nicht veröffentlicht. Und ich bin schon glücklich, wenn die Amerikaner wissen das die Schweiz nicht Schweden ist. So genügsam bin ich bereits geworden im Jahr 2023 🙂

Wer ist der Chefblogger

Nachher wollte ich natürlich wissen, ob er auch diese Antwort beantworten kann un da habe ich gesehen, dass Bard mir eigentlich 3 Antworten geliefert hat. Auch wenn er angeblich Zugriff auf meinen Google Suchverlauf haben sollte und somit weiss das ich der Betreiber vom Chefblogger.me bin – er hat diese Verknüpfung nicht gemacht und nur eine allgemeine einfache Erklärung geliefert.

Fazit

Nun fragt ihr euch sicher was ich von Bard halte. Kurz gesagt es ist eine erfrischend neue KI und ich bin sicher ich werde in den nächsten Wochen diese KI mit ChatGPT vergleichen und bin gespannt ob diese KI auch im Laufe der Zeit verblödet wie ChatGPT die zur Zeit etwa so zuverlässig ist wie ein besoffener Hamster beim Autofahren….

Ich bin mir sicher, dass diese KI den Suchmaschinenmarkt komplett auf den Haufen werfen wird, ebenfalls müssen sich viele Webseitenbetreiber auf harte Zeiten einstellen. Die User werden nämlich sich daran gewöhnen, dass sie direkt alle Informationen bei Google / Bard bekommen und darum wird wohl im Laufe der Zeit der Traffic für viele Webseiten zusammenbrechen. Denn immerhin bekommt man von Bard 1 Antwort (ok hier mal 3) aber nicht mehr eine Liste mit Treffer die x Seiten umfassen kann.

Ich freue mich aber auf den Zuwachs dieser KI und bin gespannt was ich in den nächsten Wochen und Tage da noch entdecken werde.

Habt ihr Bard auch schon getestet oder nicht? Was ist euer Fazit zu dieser neuen KI?

1 Kommentar

  1. Oliver Gassner

    Auf meinem Blog findest du eine Bard-Antwort mit einem supersimplen Grammatikfehler. das sollte ja GAR nicht passieren. die einzige Idee dazu ist, dass es uns zwingen soll, alle Texte Korrektur zu lesen 😉

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert