Der Europäische Datenschutzbeauftragte (EDPS) verlässt das Fediverse

von | Apr 26, 2024 | Allgemein | 1 Kommentar

Schlagwörter: EU

Beim Thema Datenschutz drehen viele durch – vorallem Deutschland denkt er sei hier ein voller Held. Ich erinnere mich an den Skandal den es gab als Google Street View eingeführt worden ist und Autos durch die Strassen gefahren ist und man auf einmal die Hausfasaden sehen konnte. Da sind die in Deutschland so durchgedreht, dass Google hier anfangen musst – auf verlangen natürlich – die Häuser zu verpixeln. Ja das ist unvergesslich…. Oder ihr Kampf gegen die Bösen US Konzerne die IP abgreifen und somit eine Gefahr für die Menschen in der EU wurden und vom Cookie Banner will ich jetzt mal gar nicht reden.

Nun vor 2 Jahren hat der Europäische Datenschutzbeauftragte (EDPS) ein Pilotprojekt gestartet und zwar ging er ins Fediverse und zwar mit einem Mastodon Server und einem Peertube Server. Beide Tools sollen den EU Einrichtungen, Ämter und Agenture eine „alternative, datenschutzfreundliche nutzerorientierte“ Plattform bereit stellen.

40 EU Ämter haben einen Mastodon Account eröffnet und 6 EU Ämter einen Video Kanal mit Peertube.

Was macht der Europäische Datenschutzbeauftragte?
Der EDSB ist verantwortlich für die Überwachung der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die EU-Organe, Einrichtungen, Ämter und Agenturen sowie für die Beratung zu Richtlinien und Gesetzen, die sich auf die Privatsphäre auswirken, und für die Zusammenarbeit mit ähnlichen Behörden, um einen einheitlichen Datenschutz zu gewährleisten.

Insbesondere hat der EDSB vier Hauptarbeitsbereiche.

• Aufsicht: Wir überwachen Verarbeitungen personenbezogener Daten durch die EU-Verwaltung und stellen sicher, dass diese den Datenschutzbestimmungen entsprechen. Unsere Aufgaben reichen von der Durchführung von Untersuchungen über die Bearbeitung von Beschwerden bis hin zu Vorabkontrollen von Bearbeitungsvorgängen.

• Beratung: Wir beraten die Europäische Kommission, das Europäische Parlament und den Rat bei Vorschlägen für neue Rechtsvorschriften und andere Initiativen im Zusammenhang mit dem Datenschutz.

• Technologieüberwachung: Wir überwachen und bewerten frühzeitig technologische Entwicklungen, wenn sie sich auf den Schutz personenbezogener Daten auswirken, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Entwicklung von Informations- und Kommunikationstechnologien liegt.

• Zusammenarbeit: Unter anderem arbeiten wir mit nationalen Datenschutzbehörden zusammen, um einen einheitlichen Datenschutz in der gesamten EU zu fördern. Unsere Hauptplattform für die Zusammenarbeit mit Datenschutzbehörden ist der Europäische Datenschutzausschuss (EDSA), für den wir das Sekretariat bereitstellen.

Nun wurde beschlossen, dass dieses Angebot per 18. Mai abgestellt werden soll. Denn niemand in der ganzen EU wollte den Betrieb dieser Instancen und Server übernehmen und betreuen.

Was bedeuten würde, dass sie wieder mehr auf Facebook / Meta setzen werden.

Ja – ich find das den Witz des Jahres 2024. Die EU hat ein Budget von 180 Milliarde EU pro Jahr – hat aber kein Geld um 1 Server zu finanzieren. Ich betreibe einen Raspberry PI (100chf im Einkauf) und Strom kostet mich pro Jahr sagen wir 50 CHF… Kauft man einen Server damit mehrere Leute da zugreifen können denke ich liegen wir bei einem Wert von 5’000€ im Jahr….

Es ist doch ein Witz – die Länder kaufen Raketen die pro Stück schnell mal 100’000€ pro Schuss kosten und könnten einfach 1 Rakete weniger kaufen und hätten Geld für 50 Jahre Fediverse…

Nein mir muss niemand mehr sagen, dass das blaue Imperium und die Imperatorin nur 1 Gedanke an echten Datenschutz verschwenden… sie wollen ja lieber zurück zu Meta…. (werden wohl auch von ihnen finanziert)

Ja das blaue Imperium hat sich gerade zur internationalen Lachnummer 2024 gemacht…

p.s sie haben wohl gemerkt, dass dies eine dumme Entscheidung ist – heute Abend wurde folgender Post veröffentlicht

Ich weiss natürlich nicht wie ernst sie es meinen. Die Follower da sind sich da auch nicht sicher – hier der Link zum entsprechenden Post

Übrigens beim Thema Fediverse muss ich hier Deutschland selbst loben – sie haben schon früh angefangen ihre Ämter aufs Fediverse zu legen – da muss ich dieses Land doch sehr loben – die Schweiz (Mein Land) hat damit noch gar nicht wirklich angefangen)… Ja Deutschland ist hier ein gute Vorbild – nur das blaue Imperium macht diesen guten Eindruck halt wieder zunichte. Ich hoffe Deutschland macht trotzdem hier weiter !

1 Kommentar

  1. Eric-Oliver Mächler

    2024 ist alles möglich von fachkräftemangel zu schuld-is-putin bis alien invasion

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert