briefkastenEs ist immer das gleiche Spielchen. Da schreibt man einen schönen Blogbeitrag und dann kommentiert niemand aber kaum ist man mal nicht online, gibt’s ein Kommentar. Es kann sogar vorkommen, dass Leute die einen Kommentar hinterlassen haben, schnell mal unruhig werden, wenn man den Kommentar nicht sofort freischaltet.

Nun stellt sich ja die Frage, wie aktiv man in einem Blog sein muss.

Corporate Blog

Ein Corporate also ein Firmen Blog lebt von seinem Inhalt. Es gibt zu viele Firmenblogs, die publizieren wöchentlich ihren Text und reagieren dann ebenfalls nur sehr selten. So kann und wird sich auch nie ein Dialog aufbauen. Eine Firma die einen Blog führt, aber gar kein Dialog will sondern nur Monolog-Texte veröffentlichen möchte, kann gleich nur PR-Texte an die Redaktionen senden und hoffen, dass sie von diesen aufgegriffen werden. Also sollte eine Firma schon zeitnah reagieren. Meistens sind die Blogverantwortliche eh während den Bürozeiten am Computer und sollten darum auch keine Probleme haben, hin und wieder beim Blog vorbei zu schauen und dort Kommentare freizuschalten und zu antworten.

Privat Blog

Wenn man einen Privat Blog hat, gibt’s ja Blogger die schreiben stündlich was, andere täglich und wieder andere weniger als 1x in der Woche. Das kommt ganz auf das Thema des Blogs drauf an und auf die allgemeine Aktivität des Bloggers. Wenn also hier jemand einen Kommentar hinterlässt, kennt er den Rhythmus des Schreibers schon und wenn man also einen Kommentar nicht sofort veröffentlicht ist das kein Problem. Hingegen wenn man wochenlang auf die Freischaltung warten muss, dann wäre das doch schon zu lange.

Nun was lernen wir daraus?

Ein Blog ist wie wir wissen ein Diskussionsmedium und ein Kommentar darum auch die Belohnung für einen Blogger. Wenn wir also nun nicht zeitnah reagieren, dann wird eine Diskussion abgewürgt und geht vergessen. Und genau das ist ja das was wir nicht wollen.

Wenn ihr als Blogger also oft unterwegs seid im Internet und aktiv seid in Twitter, Facebook oder einem anderen Social Media Channel, dann könnt ihr ruhig hin und wieder euren Blog ansteuern und neue Kommentare freischalten. Kommentieren könnt ihr ja später auch noch, zb 1x im Tag oder so. Ihr dürft euch einfach nicht wundern, wenn euch Leser in anderen Kanäle ansprechen wenn ihr nicht sofort reagiert. Das passiert mir öfters, den ich schalte Kommentare nur zuhause frei und nicht wenn ich unterwegs bin – dabei twittere ich auch unterwegs.

Ausser ihr habt extrem „verwöhnte“ Leser, dann solltet ihr aber so 1-2x am Tag eure neuen Kommentare freischalten und dabei diese auch gleich beantwortet. Ihr habt eure Leser dann halt falsch erzogen ☺

Also reagiert so zeitnah wie möglich, den so wird keine Diskussion abgewürgt oder geht flöten und ihr habt viel Spass an eurem lebendigen Blog. Und das ist ja das was wir Blogger uns wünschen…

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

1 Kommentar

  • Hi Eric,
    also ich bin derzeit sehr aktiv im Blogging und bin permanent mit meinen Blogs beschäftigt, schalte auch die Kommentare schnell frei, also täglich oder mehrmals täglich, was mir nichts ausmacht. Ich finde es auch schade, dass es Blogs gibt, wo die Kommentare nur mehrmals die Woche freigeschaltet werden, aber OK, jeder hat da so seinen eigenen Rythmus, finde ich und solange die Leser noch da sind, ist alles in Ordnung.

Hinterlass einen Kommentar