Zemanta Related Posts ThumbnailVorallem hier in Europa hört man immer wieder, dass Blogs und bloggen eigentlich nur eine Zeitverschwendung ist. Aber das genau diese Leute sich beim Thema Blog auch gar nicht auskennen, muss ich wohl nicht weiter erzählen – oder?

Nun habe ich euch eine kleine Story, die so in der USA passiert ist. Dort feiern die Schüler ja jedesjahr ein Schülerball. Ich persönlich finde das eine der besseren Ideen des US Schulsystems. Nun kam es da aber zu einem Vorfall mit einer Schülerin. In den meisten Schulen in Amerika gilt, dass sich die Frauen nicht zu sexy anziehen dürfen. Ihre Röcke müssen mindestens so lang sein, dass der Saum des Rockes die Fingerspitzen erreichen. Eine Harte aber Gute Regel – den wir alle wissen noch wie es war als Teenager und die verdammten Hormone 🙂 Die Story mit Clare

Am Abend des Schulballs unterhielt sich Clare mit einigen Freundinnen auf der Tanzfläche, als sie plötzlich von einer Lehrerin zur Seite genommen wurde. Die Lehrerin informierte Clare darüber, dass sich einige der beaufsichtigenden Väter über sie beschwert hätten. Wie Clare in einem Beitrag für den Blog ihrer Schwester berichtet, seien ihre Bewegungen beim Tanzen nach Aussagen der Väter zu provokant gewesen. Junge Männer auf dem Schulball könnten dadurch zu unreinen Gedanken verleitet werden.

„Mir wurde gesagt, dass die Art, wie ich mich kleide und meinen Körper bewege, Männer dazu verleiten würde, unangemessene Gedanken zu entwickeln,“ so die junge Frau.

Danach wurde die Frau vom Ball ausgeschlossen und heimgeschickt.

Aber jetzt wirds erst recht Interessant. Früher hätten die Lehrer diesen Fall unter den Tisch kehren können und womöglich noch die Frau bestrafen können. Aber diese Zeiten haben sich geändert und verschweigen ist nicht mehr Möglich. Die Schwester der Clare hat diese ganze Geschichte nämlich verbloggt unter dem Titel “Fuck the Patriarchy” – guest post by Clare„. Und jetzt knapp 2 Tage später, hat dieser kleine Blogbeitrag über 750 Kommentare. Man kann da zwischen zustimmung bis böse Sachen alles lesen. Die Autorin versucht zwar die schlimmsten Kommentare zu löschen, aber wir alle kennen ja das Problem mit Trollen.

Anscheinend wurde die Situation dann so schlimm, dass die Autorin ein Update veröffentlichen musste:

::UPDATE::

Please do not harass the coordinator for the prom. Her info can be found online, but I am deleting comments containing that because she does not deserve the ire of internet trolls in her inbox. The coordinator herself was not involved in the decision made. Please leave her alone.

Thank you.

::end update::

Nun egal was man zu diesem Fall sagt, hier sieht man doch sehr schön, wie ein guter Text / Content auch weltweit Aufmerksamkeit erzeugen kann. Mit einem Blog hat also jeder die Macht und das Instrument in der Hand um etwas anzuprangern und zu veröffentlichen.

Dieser Fall hier ist jetzt ein wirklich gutes Beispiel, wie Mächtig wir also eigentlich sind und dass Blogs eben keine Zeitverschwendung sind sondern wie es die Bibel schon sagt „Die Feder ist Mächtiger als das Schwert“.

In diesem Sinn wünsche ich euch noch viel Spass mit eurem Blog und beim bloggen.

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

Hinterlass einen Kommentar