Ich habe vor ein paar Tagen auf meinem privaten Blog einen Blogbeitrag veröffentlicht, wo gezeigt wird wie dank Makeup aus einer „hässlichen“ resp. normalen Frau eine Prinzessin wird. (The Power of Makeup – Vom hässlichen Entlein zur Prinzessin). Dieses Video hat jetzt schon über 18’000’000 Views und es werden immer mehr. Die Frau die sich hier so zeigt, ist eine Bloggerin.

Nun bin ich über ein weiteres Video einer Bloggerin gestolpert. Das zeigt sie sich ebenfalls ungeschminkt und bekommt dann von ihren LeserInnen ziemlich aufs Dach. Da stehen dann Dinge drinn wie „Du bist so ekelhaft“ – „Wäschst du dich gar nicht“ usw. Dann putzt sich die Frau heraus und wird danach gelobt, wie hübsch sie doch sei, bis…

Ja genau, dann dreht sich das Blatt und man sagt ihr sie eine wegen der Schminke eine Schlampe. Also sie kann es niemandem Recht machen.

Das Leben als Kosmetik Bloggerin muss schon hart sein und man braucht da wohl ein ziemlich dickes Fell.

Dieses Video regt aber ziemlich zum denken auf über uns komische Menschen die nur glücklich sind wenn sie nörgeln und andere fertig machen können. Ich bin direkt froh, dass ich nicht über Schminke und co blogge – ihr sicher auch 😛

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

4 Kommentare

    • stimmt – und doch wird sie gehasst fürs zu viel geschminkt sein und fürs ohne geschminkt sein 🙂 kranke welt

  • Vielleicht hab ich ja keine Ahnung, aber hat sie die unreine Haut nicht gerade weil sie sich ständig als Kosmetik-Bloggerin den wildesten Kram auf die Haut packt? Eventuell ernährt sie sich auch einfach falsch. Sie sagt sie isst vegeratisch mit leichten veganen Tendenzen (Milch nein, Ei im Kuchen ja). Vielleicht macht sie dabei was falsch?!

    Natürlich rechtfertigt das nicht ein so hartes Wort wie „ekelhaft“, aber „ungepflegt“ finde ich sehr wohl angebracht und die Reaktionen sind daher nachvollziehbar, weil anonym härter formuliert wird als von Gesicht zu Gesicht. Das ist weder überraschend noch skandalös. Man darf ja nicht vergessen, dass im Internet auch viele dumme Menschen unterwegs sind, aber auch junge, die ihre Grenzen wie im realen Leben austesten und das eben mit Worten. Der Fehler liegt dabei einzig darin diese Kommentare an sich heran zu lassen. Oder der Fehler liegt darin, dass wir nicht rechtlich dagegen vorgehen können um einen Lern-Effekt einstellen zu können. Wobei es ja eigentlich reichen würde, wenn die Communities an Hand Verstöße gegen eine Netiquette zumindest temporäre Sperren verhängen würden.

    • so unrecht hast du ja eigentlich nicht – aber viele menschen sind sich diese härte im web nicht bewusst und haben noch eine dünne haut. als blogger muss man das lernen, dass einen 50% der leserInnen hassen und die anderen 50% vergöttern – wer damit nicht klarkommt sollte gar nicht anfangen zu bloggen im asozialen web 🙂

Hinterlass einen Kommentar