Auf Wunsch beschreibe ich heute wie man ein WordPress Multisite System aufbaut. Dafür braucht ihr natürlich ein selbstgehostetes WordPress System. Wie man WordPress auf dem eigenen Server installiert, habe ich ja schon mal beschrieben (Anleitung – Wie installiert man WordPress)

Nun wollt ihr aus dieser einfachen WordPress Installation ein Multisite System machen – also ein Blognetzwerk. Auch das ist keine Hexerei. Wenn ihr die reine Bloginstallation bereit habt, dann gehts los.

  1. Code einfügen
    Jetzt müsst ihr zuerst euer FTP Client öffnen und euer wp-config File herunterladen, danach öffnet ihr es in einem Texteditor. Danach fügt ihr im wp-config file folgenden befehl ein

    1
    
    define('WP_ALLOW_MULTISITE', true);

    und zwar hier wie auf dem Bild beschrieben.

    Anleitung: Wie installiert man ein WordPress Multisite System

    Wenn ihr das gemacht habt, dann speichert ihr wp-config ab und spielt es wieder auf den Server hoch.

  2. Netzwerk aktivieren

    Jetzt müsst ihr euch in das Backend eures Blogs einloggen. Dann findet ihr unter dem Menupunkt Werkzeuge einen neuen Punkt genannt Netzwerk Einrichtung.

    Anleitung: Wie installiert man ein WordPress Multisite System

    Klickt da drauf und ihr seid im Konfigbereich eurer Multisite Einrichtung. Hier müsst ihr jetzt vorsichtig sein und nichts voreilig was verstellen. Wenn ihr hier was verbockt, dann dürft ihr euren Blog komplett neu aufsetzen !!

    Anleitung: Wie installiert man ein WordPress Multisite System

    Ihr habt jetzt 2 Möglichkeiten wie ihr euer Blognetzwerk konfigurieren könnt. Entweder ihr aktiviert die Funktion der Sub-Domains oder Sub-Verzeichnisse.

    Sub-Domains
    Danach sehen eure Blog-URL’s so aus: http://blog1.deineurl.ch und http://blog2.deineurl.ch

    Sub-Verzeichnisse
    Dann sehen eure Blog-URL’s so aus: www.deineurl.ch/blog1 und www.deineurl.ch/blog2 ..

    Wie ihr das genau macht ist euch überlassen. Das einzige was noch ärger machen könnte ist, ist euer Hoster – vorallem Wald und Wiesen Hoster können hier rumzicken. Aber bei den meisten Hostern ist das egal. Denkt daran, diese Einstellung kann man nachher nicht mehr ändern. Wenn ihr ein Fehler hier macht, dürft ihr WordPress neu installieren.

    Danach müsst ihr noch den Netzwerk-Titel und die Administratoren eMailadresse eingeben.

    Und dann klickt ihr auf Installieren.

  3. wp-config / .htaccess File anpassen
    Nachdem ihr auf Installieren geklickt habt, bekommt ihr eine neue Seite zu sehen mit neuen Codes. Bevor ihr hier irgendwas ändert ladet ihr die 2 Datein via FTP auf euern Computer und macht davon eine Sicherheitskopie. Danach öffnet ihr die beiden Files und fügt den entsprechenden Code bei euch ein. Wenn ihr hier ein Fehler macht, könnt ihr die 2 Sicherheitskopien nehmen und es nochmal versuchen. Schaut genau was euch euer System für Codebfehle vorgibt und fügt diese genau ein.

    Der obere Code ist für die wp-config Datei. Bei mir sieht dass dann so aus. Natürlich müsst ihr hier eure Anzeige nehmen und einbauen.

    Anleitung: Wie installiert man ein WordPress Multisite System

    Der untere Code ist für die .htaccess Datei. Bei mir sieht dass dann so aus. Natürlich müsst ihr hier eure Anzeige nehmen und einbauen.

    Anleitung: Wie installiert man ein WordPress Multisite System

    Speichert dann htaccess und wp-config File ab und überspielt die Files auf dem Server. Danach müsst ihr euch noch kurz im Backend von WordPress ausloggen. Und dann kommt die Stunde der Wahrheit

  4. Einloggen
    Wenn ihr alles richtig gemacht habt, könnt ihr euch ohne Probleme nun wieder bei WordPress einloggen. Jetzt findet ihr ein paar neue Menupunkte. Unter anderem findet ihr ganz oben Links ein neuer Menupunkt „Meine Seiten„. Da findet ihr nun 2 neue Punkte. Netzwerk verwaltung und WordPress Demo Verwaltung (WordPress Demo ist der Titel des 1. Blogs)

    Anleitung: Wie installiert man ein WordPress Multisite System

    So das wäre es. Jetzt habt ihr das WordPress Multisite System richtig eingerichtet. Wie man dann neue Blogs hinzufügt und das Ganze weiter installieren kann, erkläre ich ein anderes Mal.

Über

Eric-Oliver Mächler

Seit 2005 bin ich ein aktiver Blogger. Ich kenne die Kniffe und die Tricks um einen Blog erfolgreich zu machen. Hier gebe ich diese kleinen Tricks gerne weiter und freue mich, wenn ich euch helfen kann. Hier erfährt man mehr über mich.

5 Kommentare

  • Also ich finde ja, dass die Sache mit dem „Domain Mapping“ auch in diesen Beitrag gehört. Oder wenigstens ein Link zu dem Artikel, in dem das behandelt sird. So besprichst du nur das halbe Thema… 😉

    • da domain mapping ein komplett anderes thema ist und nur mit entweder einem zusätzlichen plugin zu verbrauchen ist und auch der hoster entsprechende fähigkeiten haben muss, ist das wenn schon ein Thema für einen zuküntigen Blogbeitrag. Der kommt dann irgendwann sicher auch noch 🙂

Hinterlass einen Kommentar